Diercke Geo-Wettbewerb

Diercke Wissenswettbewerb im Fach Geographie

Auch in diesem Schuljahr ist der Geographie Wissenswettbewerb von Diercke an unserer Schule in den Klassen 5 bis 10 durchgeführt worden. Dabei haben die Klassenstufen 5 und 6 außer Konkurrenz teilgenommen, da die Ausschreibung bei der 2. Stufe des Wettbewerbes nur für Schüler der 7 bis 10 Klassenstufen vorgesehen ist und somit die Klassenstufen 5 und 6 besondere Erfahrungen sammeln können. Die Schüler und Schülerinnen beschäftigen sich bei den Wettbewerbsaufgaben intensiv mit geographischen Fragestellungen, wobei auch einige Fragen abseits des Unterrichtsstoffes die Allgemeinbildung der jeweiligen Schüler im Visier haben. Bei einer Gesamtteilnehmerzahl von 343 Schülerinnen und Schülern des Georg–Samuel–Dörffel–Gymnasiums konnten sich am Ende folgende Schüler, die zuvor Klassenbeste gewesen sind, auf Schulebene besonders hervorheben:
  1. Ferdinand Geyer (Klasse 10b)
  2. Max Schmidt (Klasse 8b)
  3. Michelle Fritsch (Klasse 8a)
  4. Julius Zeiler (Klasse 7c )
    Carl Konrad (Klasse 10a)
  5. Ronja Mey (Klasse 7a)
  6. Anna–Lena Hannig (Klasse 9c)
  7. Anja Wycisk (Klasse 10c)
  8. Emily Dorrer (Klasse 9b)
  9. Nils Schmeißer (Klasse 7b)
Die 3 Erstplatzierten haben am 13.März 2018 ihre Auszeichnungen in Form von Urkunden sowie Sachpreise, die vom Förderverein des Georg–Samuel–Dörffel–Gymnasiums in gewohnter Qualität zur Verfügung gestellt worden sind, von der Schulleiterin Frau Barth entgegennehmen dürfen.
Mit dem Sieg des Schülers Ferdinand Geyer aus der Klasse 10b konnte sich in diesem Schuljahr wieder ein Schüler aus der Klassenstufe 10 durchsetzen, die natürlicherweise einen Vorteil gegenüber den jüngeren Schülern des Gymnasiums besitzen, da sie aufgrund der höheren Anzahl an Schulbesuchsjahre mehr geographische Themenbereiche im Unterricht kennengelernt haben. Ferdinand wurde die Ehre des Sieges dabei erstmalig zu teil, hierzu herzlichen Glückwunsch!
Auch Max Schmidt (Klasse 8b) als Zweitplatzierter konnte zum ersten Mal das Siegerpodium erklimmen, wogegen einzig Michelle Fritsch (Klasse 8a) ihre Platzierung aus dem Vorjahr verteidigen konnte.
Den Fragenkatalog für die 3. Runde hat Ferdinand Geyer ebenfalls am 13. März von Herrn Fritsch zur Beantwortung der letzten schulinternen Wettbewerbsrunde in Empfang genommen. Bei überzeugender Absolvierung kann am Ende eine Reise nach Braunschweig zum Bundesfinale stehen, wobei nach Auswertung durch eine Fachkollegin in Jena, die noch aussteht, natürlich die Konkurrenz im Freistaat Thüringen aufgrund der hohen Teilnehmerzahl groß sein wird.
Wir wünschen Ferdinand viel Glück und Erfolg.

Autor: Michael Fritsch, Fachlehrer Geographie am GSDG