Klassen- und Wanderfahrten: Der kleine Herbergstester

Seit der Erstellung unseres neuen Interentauftritts ab Januar 2013 wurde diese Seite schon 2600mal angeklickt, was von einem regen Interesse zeugt. Für uns soll es Ansporn sein, hier interessante Inhalte zu präsentieren. Das soll ab dem kommenden Schuljahr in der Form geschehen, dass geplante Klassenfahrten aufgelistet werden und nach deren Abschluss ein kleiner Text mit Bild als Erfahrungsbericht abgedruckt wird. Immerhin gibt es ja verschiedene Kategorien an Unterkünften...
März 2013: Ganz in der Nähe von Torgau (Sachsen) liegt ein 100-Seelen-Dorf "Last". Dort findet man auch "Islers Haus". Bei schönem Wetter durchaus machbar, aber bei Regen oder Hochwasser nicht zu empfehlen.
In der Nähe gibt es diverse Beschäftigungsmöglichkeiten: Blätter zählen, der Elbe zugucken, Vögel hören, Wirtshaus besuchen. Täglich fahren zwei Busse nach Torgau und zurück. Nur 10 Minuten bis zur Bushaltestelle! Hier sprechen alle deutsch, das kann von Vorteil sein.
Oktober 2012: An der Küste von Nerja, Spanien. Service hervorragend, Wasser in dieser Jahreszeit recht kalt. Indoor-Aqua-Park geöffnet. Leider recht teuer und sehr langer Anfahrtsweg. Kaum Beschäftigungsmöglichkeiten aufgrund der gehobenen Altersstruktur vor Ort. Das Haus hat viele Zimmer.
Sprachprobleme gibt es nur bei Uneinigkeit, der Rest lässt sich mit Bargeld regeln. Für Action solle man starke Füße für längere Stecken mitbringen. Fazit: Solche Ausflüge sollte man eher mit der Familie machen.