Zwot 2019

Auch in diesem Jahr machte sich am Dienstag, den 22.Januar 2019, bei klirrender Kälte eine Delegation bestehend aus jeweils 2 Schülerinnen und 2 Schülern der Klassenstufe 7 und 8 sowie dem betreuenden Lehrer Herrn Fritsch in Richtung Jena auf, um am sogenannten ZWOT – Wettbewerb des Regionalzentrum Ostthüringen am Carl–Zeiss–Gymnasium teilzunehmen.
Die Abkürzung ZWOT bedeutet hierbei „ Zusammen für starke Wissenschaft im Osten Thüringens“, wobei 22 Mannschaften von Thüringer Schulen an das Carl–Zeiss–Gymnasium entsendet wurden, die aus jeweils zwei Schülern der Klassenstufe 7 und 8 bestehend Aufgaben in den Naturwissenschaften Mathematik, Biologie, Chemie, Physik sowie Geographie in Englischer Sprache in Teamarbeit lösen mussten.
Als besonders leistungsstarke Schüler und Schülerinnen sind vorab Helene Klotzek (Klasse 7a), Marek Frank (Klasse 7b), Melia Messner (Klasse 8a) und Johannes Deutsch (Klasse 8a) ausgewählt worden, um das Georg–Samuel–Dörffel–Gymnasium in Jena würdig zu vertreten.
zwot_2019_01
zwot_2019_02
zwot_2019_03
zwot_2019_04
zwot_2019_05
zwot_2019_06
zwot_2019_07
1/7 
start stop bwd fwd
In drei Blöcken über den Tag verteilt mussten die Schüler naturwissenschaftliche Aufgaben lösen, die über den Lehrplanstoff hinausgingen und somit die Schüler und Schülerinnen vor manch kniffeliges Problem stellten, dass es zu lösen galt.
Für das leibliche Wohl war natürlich ausreichend von Seiten des Fördervereins des Carl–Zeiss–Gymnasiums gesorgt, wobei auch die Möglichkeit an dieser Stelle genutzt werden sollte, den Veranstaltern, vordergründig in Person von Herrn Mehlhos und Herrn König für einen wie immer reibungslosen und gut durchorganisierten Ablauf zu danken.
Auch durften die 4 mitgereisten Schüler Einblicke in die Welt der Hebelgesetze bei der Betrachtung eines Fahrrads mit praktischen Versuchsdurchführungen unter der Leitung von Herrn Schade, seines Zeichens Physiklehrer am Carl-Zeiss-Gymnasium, genießen. Des Weiteren besuchten unsere Schüler und Schülerinnen einen Workshop in Mathematik beziehungsweise Chemie.
Schließlich konnte am Ende des Tages für die erzielten Leistungen die entsprechenden Urkunden und Preise übergeben werden, wobei das Georg-Samuel-Dörffel - Team einen achtbaren 12. Platz von 22 teilnehmenden Mannschaften erringen konnte. Es zeigte sich in diesem Jahr besonders, dass neben naturwissenschaftlichen Kenntnissen auch das Beherrschen der englischen Sprache bezüglich der geographischen Themenstellungen von entscheidender Bedeutung sein kann, um vordere Plätze bei diesem Wettstreit belegen zu können. Dies hat die 2. Mannschaft des Hermsdorfer Gymnasiums in diesem Jahr am besten bewerkstelligt. Die größten Hindernisse für unsere Mannschaft zur Belegung eines Platzes an der Sonne verkörperte die komplizierte Aufgabenstellung in Mathematik wie auch die Problemanalyse in Physik. Hervorzuheben ist, dass das Team des GSDG volle Punktzahl in der Biologie mit dem Themenschwerpunkt „Blut und Bluttransfusionen“ erzielen konnte, worüber sich die unterrichtenden Lehrer besonders freuen dürften.
Für die Schülerinnen Helene und Melia sowie die Schüler Johannes und Marek war dies sicher ein erlebnisreicher und mit neuen Erfahrungen gespickter Tag, der im Gedächtnis erhalten bleiben wird. So äußerte sich Helene dahingehend, dass die Arbeit im Team ihr besonders viel Freude bereitet hat.
Auf ein Neues im nächsten Jahr.

Michael Fritsch
Begleitender Lehrer und Kontaktlehrer zum Carl – Zeiss – Gymnasium in Jena

Tag der offenen Tür

Herzliche Einladung zum
Tag der offenen Tür

Samstag, 23.02.2019 ;   09:00 - 12:00 Uhr


Wir bieten Ihnen und Ihren Kindern die Möglichkeit, neben unserer Schule als Lern- und Arbeitsort die einzelnen Fachbereiche und unser Lehrerkollegium näher kennenzulernen. Gönnen Sie sich und Ihrem Kind einen ausführlichen Streifzug durch unsere Schule.
Erfahren Sie in Gesprächen mit Lehrern und Schülern unserer Schule mehr über unser Haus sowie das Lehren und Lernen am Dörffelgymnasium Weida und lassen Sie sich in zahlreichen Veranstaltungen - ob in Sprachen, Musik, Kunst, Sport oder in den Naturwissenschaften - zum Mitmachen und zum Erinnern an die eigene Schulzeit inspirieren.
Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder.
 

Klasse 5a und die Pfeilgiftfrösche

In MNT sind gerade die Lurche los. Nicht wirklich oder? Doch! Denn im Unterricht bastelten die Schüler der Klasse 5a ihre eigenen Lern-Memorys. Diese Lurch-Memorys findet ihr in der kleinen Ausstellung vor dem Raum 117.

Mit viel Begeisterung spielten die Schüler im Turniermodus (Das hat man davon, wenn der MNT-Lehrer auch Sportler ist!) Jeder gegen Jeden. Dabei bemerkten die Mädchen und Jungen überhaupt nicht, dass sie sich 15 Lurcharten einprägten. Oder könnt ihr auf Anhieb so viele Frösche, Kröten, Unken, Molche oder Salamander aufzählen?
Nun egal.
Nur einen Tag später toppte der Papa von Tristen diese Begeisterung. Sein Hobby besteht nämlich in der Zucht von Pfeilgiftfröschen. Nachdem er der 5a einen sehr anschaulichen Vortrag mit vielen tollen Bildern bot, erschraken nicht nur die Schüler im Raum 117 sondern auch Herr Griebenow im Nachbarraum: Zu sehen und hören war der Paarungsruf eines Dreistreifen-Baumsteigers, dessen Ruf der einer Trillerpfeife in nichts nachstand. Solltet ihr das Video anklicken, bitte zuerst die Lautstärke herunterregeln!
Der Höhepunkt des Tages wurde jedoch erklommen, als die Schüler die mitgebrachten Pfeilgiftfrösche live vor sich beobachten konnten. Was für ein Farbengewitter! Mit stürmischem Beifall wurde unser Gast verabschiedet. Vielleicht gibt es ein Wiedersehen am "Abend der Wissenschaften" ???
20181213_124024
20181213_124032
20181213_124042
20181213_124052
20181213_131327
20181213_131341
20181213_131354
20181214_130407
20181214_130510
20181214_130534
20181214_130641
20181214_130809
20181214_130856
Lurch_1
Lurch_2
Lurch_3
Lurch_5
Lurch_6
Lurch_7
01/19 
start stop bwd fwd

Paarungsruf eines Dreistreifen-Baumsteigers

Quelle: https://youtu.be/fWDqQ_yOVNk am 14.12.2018, 20.19 Uhr

Vorlesewettbewerb

Preisträger Schulausscheid Klasse 6
Vorlesewettbewerb 2018/19


Bildquelle: Bundesarchiv
1. Platz Oskar Weigelt 6a
2. Platz Johanna Förster 6a
4. Plätze Fabienne Wiefel
Lene Drechsel
Hermine Böhl
6b
6b
6b


Herzlichen Glückwunsch an alle begabten Vorleser des Wettbewerbes.
Es ist uns eine Freude, Oskar zum Kreisausscheid nach Greiz delegieren zu dürfen.

AG Fotografie

Foto-AG // Schuljahr 2018/2019

Kursleiter: Frau Hilse
Gruppenstärke: 8-10
Klassenstufe: 5-12
Raum: Schule
Dieses Angebot startet im Januar 2019.
Die Durchführung der Foto-AG soll wöchentlich während der Schulzeit am Donnerstagnachmittag stattfinden. Es können sich SchülerInnen ab Klasse 5 anmelden. Die SchülerInnen benötigen keine Vorkenntnisse für die Teilnahme an der AG. Für den Einstieg kann jede Kamera genutzt werden.
Ganz gleich, ob es eine DSLR, Systemkamera, Einmalkamera oder ein Smartphone ist, denn es soll mehr um neue Fotoideen und Kreativtechniken gehen, als um die Kameratechnik.

Foto: WBeer; Symbolfoto zeigt Analog-Spiegelreflexkamera Practica BX20 von 1988.
Analoggeräte sind wegen der Fotofilm-Technik in der AG bedingt verwendbar, weil der Aufwand vom Foto zum fertigen Bild deutlich höher und eine Nachbearbeitung kaum möglich ist. Filmknipse = hohe Schule!
Somit sind Spaß und Erfolg beim Fotografieren garantiert, denn durch Wochenaufgaben soll die Inspiration geweckt und dabei spielerisch Kenntnisse entwickelt werden.
Angestrebt wird, dass die SchülerInnen mit eigenen Kameras ihren fotografischen Blick schulen. Dabei werden die Tipps & Tricks, Wissen und technischen Grundlagen, z. B. Fachbegriffe wie Blende, Belichtungszeit oder ISO besprochen sowie in eigenen Fotografien angewendet und umgesetzt. Vorstellbar ist, dass am Ende des Schuljahres eine Ausstellung stattfindet mit einer Vernissage.

Ausschreibung (Schule)

Das Dörffelgymnasium Weida möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Leistungsstellen besetzen:
  • 2 Stunden (90min) Arbeitsgemeinschaft "Theater spielen" (Zeitpunkt verhandelbar)
  • 2 Stunden (90min) Arbeitsgemeinschaft "Mathematik-Nachhilfe"
Bewerber müssen folgende Voraussetzungen aufweisen:
  • kein aktuelles Dienst- oder Beschäftigungsverhältnis mit dem Freistaat Thüringen
  • können sich bewerben, wenn Lehrkraft im Ruhestand, Lehrkraft ohne Anstellung beim Freistaat Thüringen, Lehramtsstudierende mit Erstem Staatsexamen bis zur Einstellung als LAA, Personen mit therapeutischen oder sozialpädagogischen Berufsabschlüssen, Personen mit Qualifikationen im sportlichen Bereich (Übungsleiter/Trainer), Personen, die im Besitz der Jugendleiter- oder Übungsleitercard sind, ErzieherInnen, LA-Studierende fortgeschrittener Semester, Dozenten an Musikschulen, Diplompsychologen
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Schülern
  • aktuelles amtliches polizeiliches Führungszeugnis (max. ein halbes Jahr alt)
Die Vergütung erfolgt nach den Durchführungsbestimmungen zur Umsetzung des Schulbudgets in den Jahren 2018 und 2019, in der Regel wird von einem Minimalbetrag von 20€/45 Minuten ausgegangen.

Interessierte Bewerber melden sich schriftlich oder telefonisch am Dörffelgymnasium Weida,
07570 Weida, Ernst-Thälmann-Straße 23
Telefon: 036603/62272