Rate mal was da so krabbelt ...

... und da sind die Tierchen nach dem Schlüpfen so winzig!!! Ausgewachsene Wandelnde Blätter (Diese Bilden eine eigene Gruppe in der Ordnung der Gespenstschrecken) kann man im Biotop kaum von Laubblättern unterscheiden. Diese Insekten stammen aus dem Großraum Indonesien.
Warum diese "Viecher" jetzt das Dörffelgymnasium besuchen? Nun, Cora Schmidt und Kim Schäffter (Klasse 6a) möchten den Versuch wagen, diese Lebewesen im Terrarium (Raum 118) zu züchten und damit allen Dörffelianern zugänglich zu machen. Ein entsetztes "Iiiiiiih" oder das zaghafte "Igittigitt" lassen diese beiden Hobbybiologinnen allerdings nicht gelten. Sie möchten das Interesse für diese gut getarnten Tiere wecken; und das, bis die beiden Ihr Abitur in der Tasche haben. Mutiges Projekt, wie wir finden! Schau doch einfach mal im Raum 118 vorbei! Die Biologielehrer finden diese Initiative super!

Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /homepages/14/d442960021/htdocs/cms/images/STERNER/BIOLOGIE/wandelndesblatt

Fotos: http://de.wikipedia.org/wiki/Wandelnde_Bl%C3%A4tter und Herr Sterner

Schlangen im Unterricht

So eine Aufregung hat man selten im Unterricht: Michael Walter vom TAGD e.V (Terrarien Arbeitsgemeinschaft Deutschland) aus Weida zeigte den SchülerInnen der Klasse 5c im Rahmen des MNT-Unterrichts verschiedene Exemplare von Würge- und Eierschlangen. Interessante Fragen und spektakuläre Antworten wechselten sich ab und gipfelten in der "Mutprobe", eine Würgeschlange (10 Jahre) anzufassen oder sich sogar umzulegen. Die zauberhafte Assistentin Saskia Grade (5c) trug die Tiere von Schüler zu Schüler und nahm durch ihre unbekümmerte Art vielen Freundinnen die Angst. 

Wir bedanken uns recht herzlich bei Herrn Walter und hoffen ihn bald im Rahmen des Tages der offenen Tür wieder begrüßen zu dürfen.

Text & Bild: Herr Sterner

Informationen unter: www.tagd.de


Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /homepages/14/d442960021/htdocs/cms/images/STERNER/BIOLOGIE/5c_Schlangen

eA BIO meistert Katalasepraktikum

Die SchülerInnen der beiden eA BIO-Kurse (Griebenow & Sterner) absolvierten am Mittwoch ihr Katalasepraktikum mit Bravour. Dabei ging es darum, den Eigenschaften des Enzyms Katalase auf die Schliche zu kommen. Es schäumte der Kartoffelsaft und unsere angehenden Abiturienten verwandelten die Bioräume in kleine Labore. Schließlich hatten Säuren, Laugen oder Zellgifte keine Chance gegen das geballte Wissen unserer Biologen.
Seht selbst ...

Simple Picture Slideshow:
Could not find folder /homepages/14/d442960021/htdocs/cms/images/STERNER/BIOLOGIE