Neowise

Komet Neowise wurde erst im März 2020 entdeckt. Mit einer Bahngeschwindigkeit von 77,6km/s auf einer Ellipsenbahn der großen Halbachse 358AE (!) braucht er unfassbare 6766 irdische Jahre für einen Umlauf um die Sonne.
Wer ihn in diesen Tagen nicht beobachtet, wird ihn definitiv nie mehr in seinem Leben sehen. Und alle Nachkommen ebenfalls nicht. Und all deren Nachkommen auch nicht. Denn es ist fraglich, was mit unserer Erde in 7000 Jahren sein wird. Zuletzt konnte der Komet evt. 5000 v.Chr. gesehen werden. Ob die ersten Reisanbauer tatsächlich so gut sehen konnten oder auf die Idee kamen, das Firmament abzuscannen ist aber fraglich.
Man liest viel: "Gut sichtbar" - und so weiter. Nee. Die absolute Helligkeit beträgt nur 10mag - da muss sich das Auge an die Dunkelheit gewöhnt haben und es darf keinen Lichtsmog geben. Ich hab Euch gestern mal ein Foto gemacht. Der Komet ist in den Abendstunden recht tief unter dem Großen Wagen zu finden. Viele Fotos im Netz mit hellblauem Himmel und so entsprechen nicht der tatsächlichen Sichtbarkeit! Das ist alles nachbearbeitet und jeder Fotograf will natürlich für sich das spektakulärste Bild aufgenommen haben.
Mein Foto ist mit ISO 400 bei Blende 5,6 und 30 Sekunden Belichtungszeit am 18.07.2020 22:13 aufgenommen. Das geht nur mit Stativ! Erst durch die lange Belichtungszeit kommt der Komet so deutlich hervor. Profis verwenden viel hochwertigere Objektive und Nachführeinrichtungen, denn schon nach wenigen Sekunden Belichtung verschmieren die Sterne aufgrund der Erdrotation.
Probiert doch auch mal ein Foto!

Schöne Sommerferien wünscht W. Beer

 

...und ein paar Tage später war dann wieder der Nachthimmel klar. Zeit, um den Fotoapparat erneut zu zücken und mit Belichtungsoptionen zu experimentieren.
Sonnenuntergang am Feldrand
Neowise's Position am 21.07.20; 23:00 Uhr
Der Komet wird nun täglich tiefer am Himmel stehen, bis er in wenigen Tagen für ein paar tausend Jahre Abschied nimmt.
Die "Lichterkette" am unteren Bildrand stammt übrigens von einem Flugzeug.
...wenn die ISS auftaucht und man es einen Moment zu spät bemerkt...
...wenn man in der Langzeitbelichtung vor Staunen an's Stativ stößt...
Polaris und andere Objekte