60. Mathe - Olympiade

Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich: Schon wieder ein Sammelsurium an mathematischen Problemen, die man in dieser Art nicht aus dem Unterricht kennt. Klar - das ist ja die Mathe-Olympiade und nicht der Rechenmeister. Eigentlich sollte Mathematik ähnlich dem Schach als Sportart anerkannt werden.
Am 11.11.20 sprinteten 27 Denksportler der Klassen 5 bis 12 durch die glühende Wüste von Variablen und Geometrien.
20201111_073255
20201111_075143
20201111_075614
20201111_075615
20201111_075620
20201111_075633
20201111_075649
20201111_075655
20201111_075709
20201111_075814
20201111_135033
20201111_151227
01/12 
start stop bwd fwd
Andersdenken, Rückwärtsdenken, Oase suchen und klug kombinieren musste man schon, um scheinbar banale Dinge auf ihre Allgemeingültigkeit zu überprüfen. Das Schwierigste immer wieder: Aufschreiben können, in welcher Reihenfolge was und wie gedacht und geschlussfolgert wird.
Nach dem Event ging es dann bei den noch vorhandenen Mathe-Lehrern weiter: Korrektur und Verstehen der aufgeschriebenen Gedanken. Ist manchmal nicht einfach, gelang aber in Gemeinschaft zügig, so dass schon gegen 15:30Uhr das nächste Stoßlüften erfolgen konnte...

Gewinner des Modell-Votings

In den vergangenen Wochen haben die Schüler der Klasse 7a viel über den Bau und die Funktion von Pflanzen- und Tierzellen gelernt. Die ersten Eindrücke beim Anblick einer Zwiebelzelle wurden mit dem Smartphone dokumentiert. Das Tafelbild einer Pflanzenzelle brachte Farbe ins Spiel und das Vorstellungsvermögen der Schüler für den Mikrobereich auf Trapp. Doch das war ja leider nur zweidimensional. Man müsste ein 3d-Modell haben! Gesagt - getan. Nach 14tägiger Bauzeit staunen wir nun alle über den Einfallsreichtum und die Kreativität der Klasse 7a.

Hier nun das Ergebnis des Votings für das beste Zellmodell:

Aus Sicht der SchülerInnen der Klasse 7a wurde das Modell von Franz gewählt. Das ist im Bild links zu sehen.
Als Preis dafür erhält er eine Freikarte für den Geraer Tierpark. 

Wir gratulieren Franz ganz herzlich und wünschen ihm und seiner Familie einen schönen Besuch!

 











Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
Projekt_Zelle_2020_
01/22 
start stop bwd fwd


Text+Bild: fs

Physik im Advent

Alle Jahre wieder....

könnt ihr im Online-Adventskalender 24 spannende Experimentier-Rätsel lösen. Der Weihnachtsmann oder die Weihnachtsfrau experimentieren vor laufender Kamera. Leider bricht kurz vor Ende das Bild ab und man muss nun herausfinden, wie der Versuch jeweils endet.
Mitmachen kann jeder!
Klasse 7, 8, 9, 10, 11, 12
Dörffelianer in jedem Fall!
Meldet euch auf www.physik-im-advent.de gleich jetzt (!) an und mit etwas Glück zählt auch ihr zu den Preisträgern...

Sagt's Eurem Physiklehrerin. (Handwerk muss klappern und gute Noten in die Kasse spülen...)

GYPTs doch nicht!

GYPT ist ein Schülerwettbewerb der Physik, der sich gänzlich anders als die klassischen Olympiaden präsentiert.
Seit 2020 ist das SchülerForschungsZentrum (SFZ) Gera Standort für das "German Young Physicists' Tournamanet" (GYPT) - einem von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft betriebenen Schülerwettbewerb in Physik.
Er richtet sich an auf diesem Gebiet stark interessierte Schülerinnen und Schüler. Anders als bei den klassischen Olympiaden sucht man sich hier eines von 17 auf der Webseite vorgegebenen interessanten physikalischen Problemen aus. Ziel ist es, diese experimentell, theoretisch etc. von allen Seiten zu beleuchten und schließlich mit seiner Argumentation in einem 12-minütigen Vortrag die Jury zu überzeugen. Der Prozess simuliert quasi eine echte wissenschaftliche Konferenz. Insofern stellt dieser Wettbewerb eine gute Ergänzung zu den Olympiaden dar. Die Gewinner des Bundeswettbewerbs gehen dann zum "International Young Physicists' Tournament" (IYPT), quasi der Weltmeisterschaft.
Schaut mal rein. Macht mit!

Ausbildungs- und Jobbörse

Exkursion der 10er ins Aumatal

20200911_100441
20200911_102000
20200911_102011
20200911_105743
20200911_120307
20200911_120316
20200911_120351
20200911_120451
20200911_121016
20200911_121109
01/10 
start stop bwd fwd

Kaum zu glauben - drei Bio-Lehrer und 64 Dörffelianer ziehen per pedes zur Ökologie-Exkursion ins Aumatal. Langweilig? Keine Spur! An drei praktischen Stationen mussten unsere Jung-Biologen beweisen, was Sie sich in der Coronazeit an theoretischem Wissen angeeignet hatten. Neben der Ermittlung abiotischer und biotischer Umweltfaktoren galt es den Geheimnissen des Flüsschens Auma auf die Spur zu kommen oder die eine oder andere Bestimmungsapp zu nutzen. Natürlich kamen auch unsere Spaßkanonen, Sportler, Naturforscher, Abenteurer und Teambildner voll auf ihre Kosten. 
Nun heißt es die Protokolle und Herbarien auszufertigen und bis zum geforderten Termin auch abzugeben. Dabei wünschen wir euch viel Fleiß und Akribie!

Frau A., Herr G. und Herr S.
Fotos: fs