GYPTs doch nicht!

GYPT ist ein Schülerwettbewerb der Physik, der sich gänzlich anders als die klassischen Olympiaden präsentiert.
Seit 2020 ist das SchülerForschungsZentrum (SFZ) Gera Standort für das "German Young Physicists' Tournamanet" (GYPT) - einem von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft betriebenen Schülerwettbewerb in Physik.
Er richtet sich an auf diesem Gebiet stark interessierte Schülerinnen und Schüler. Anders als bei den klassischen Olympiaden sucht man sich hier eines von 17 auf der Webseite vorgegebenen interessanten physikalischen Problemen aus. Ziel ist es, diese experimentell, theoretisch etc. von allen Seiten zu beleuchten und schließlich mit seiner Argumentation in einem 12-minütigen Vortrag die Jury zu überzeugen. Der Prozess simuliert quasi eine echte wissenschaftliche Konferenz. Insofern stellt dieser Wettbewerb eine gute Ergänzung zu den Olympiaden dar. Die Gewinner des Bundeswettbewerbs gehen dann zum "International Young Physicists' Tournament" (IYPT), quasi der Weltmeisterschaft.
Schaut mal rein. Macht mit!